FEEL FREE

Bericht von Sharanne Wheeler

April 11. Kurz vor Mitternacht – unglaublich wie viele Apnoe Happening-Fans vor ihren Rechnern sitzen, um einen der 150 begehrten Plätze zu ergattern… Bereits nach nur 60 Minuten sind 141 bereits vergeben! Das Aufbleiben hat sich gelohnt: das 7. Apnoe Happening am Kreidesee in Hemmoor, meinten viele Teilnehmer, war bislang das Beste der insgesamt 13 Apnoe Happenings.

Einfach fabelhaft, was das Helferteam an dem Donnerstag vor dem Happening auf die Beine gestellt hat: sämtliche Zelte wurden aufgebaut, bestückt und geschmückt, der Pool für das Befüllen von der Freiwilligen Feuerwehr Hemmoor aufgebaut, unzählige Stationen im Unterwasserparcours und Bojen wurden installiert und das Anmeldungsteam hatte auch allerhand zu tun, um die Anmeldung für Freitag 8 Uhr bereit zu haben.

Als „Bonsche“ für die Helfer – die häufig wenig Zeit auf dem Apnoe Happening haben, um selber vieles wahrzunehmen – gab es bereits Donnerstagabend den ersten von vielen Vorträgen. Der Biologe und Abendteuer Lukas Müller hat über seine Erfahrung bei Freitauchen mit Großhaien inkl. weißen Haien und The Watermen Project referiert. Mit spektakulären Bildern und Unterwasseraufnahmen hat er alle in seine Bahn gezogen. Den einen oder anderen hat er damit sicherlich auch durch seine Tipps und Verhaltensregeln angespornt, das Tauchen mit Großhaien selber zu erleben.

Die nächsten 3 Tage waren vollgepackt mit weiteren spannenden Highlights. Das kommunikativste war sicherlich „Das Chinesische Glückstor“! Nach der Anmeldung konnten die Teilnehmer ihre persönliche dreistellige Glückszahl abholen und sich erklären lassen, dass es im UW-Parcours am Chinesischen Glückstor ein Ei mit dieser Nummer gibt. Das Ei enthält ein Stück Neopren für sie drin. Auf diesem Stück Neopren steht ein Wort geschrieben. Es gilt dieses zu ertauchen, um anschließend die andere Person zu suchen, die ebenfalls in ihrem Ei das gleiche Wort hat. Wenn ein Paar sich gefunden hatte, konnten sie an einer gesonderten Verlosung teilnehmen. Somit kam Barsch mit Tentakel, Nemo mit Nixe und Pufferfisch mit Boje ins Gespräch.

Einige neue Angebote, wie z.B. 1. Hilfe für Apnoetaucher, ein Monoflossen-Workshop, Breath of the Warrior – eine Atemtechnik aus der indonesischen Inselwelt, ein Druckausgleichsworkshop u.v.m. haben die gewohnte Fülle an Workshops hervorragend ergänzt. AIDA hat mit -40m bis dato den tiefsten Schnupperwettkampf auf einem Happening veranstaltet. Der VDST hat alles vom Schnupper- und Spaßtauchen bis hinzu 1- bis 4-Stern-Abnahmen angeboten.

Zwei Special Guests haben auch Station beim Apnoe Happening gemacht:
Sara Campbell, ehemalige Weltrekordhalterin und noch tiefste Frau, hat mit Kundalini Yoga vielen eine sehr neue Erfahrung beschert. Mit ihrem Vortrag zu ihrem -104m CWT Tauchgang gab sie uns interessante Denkansätze über ihre Art und Weise sich vorzubereiten bzw. in Apnoe zu tauchen mit auf dem Weg.

Mehrfache deutsche Rekordhalterin Anna von Bötticher hat sich den mentalen Aspekten des Apnoetauchens verschrieben. Mit ihren Workshop-Teilnehmern hat sie akribisch ausgearbeitet, wo es beim Training hakt, wie man sich selber im Wege und vor allem was man dagegen konkret unternehmen kann. Danach ging es mit ihr ins Wasser, um einige dieser Ansätze gleich auszuprobieren.

Das Bewusstsein für den Naturschutz ist schon lange Bestandteil des Apnoe Happenings. Somit durfte die Sammelaktion YAQU PACHA nicht fehlen. Die 490,10 Euro Spendengelder gehen direkt an Omar Betancur und Marcelo Kurta von der Gruppe POPA in Piriapolis, Uruguay. Beide sind nicht nur überzeugte Fischer sondern auch Artenschützer. Zusammen mit anderen Fischern haben sie die Gruppe POPA (Por la Pesca Artesanal) gegründet. Für beide Fischer ist POPA die einzige Möglichkeit mit Forschern zu kooperieren, um zu lernen was alles im Meer lebt und besonders wichtig, was gemacht werden muss, um dem Leben im Meer zu helfen.

Eine Besonderheit zum Thema „Müllkippe Meer“ war der Besuch von Nils Möllmann und Lea Schenkelberg von der Naturschutzbund Deutschland, NABU e.V. Sie haben sehr anschaulich berichtet, wie sehr die Meere bereits verschmutz sind und ganz besonders mit Plastik. Diese gefährden nicht nur den Meeresbewohners, sondern den gesamten Planeten an sich und damit auch uns Menschen. Sie haben die politischen und wirtschaftlichen Hintergründe beleuchtet und Ratschlägen für den Umgang mit Plastik im Alltag geliefert. Es galt ein Bewusstsein für die Eigenverantwortung zu schaffen, ob Zuhause, Unterwegs, beim Einkaufen oder an den Wahlurnen.

Unsere Sponsoren und Unterstützer haben die Party am Samstagabend mit einem Feuerwerk an Tombola-Gewinnen gezündet. Vielen Dank hierfür! Dann gab es Alles, was eine gute Party ausmacht: eine laue Sommernacht, ein Lagerfeuer, viele lustige und gute Gespräche und dann tanzen bis weit über Mitternacht hinaus. Anhand der vielen Teilnehmer bei den Yogakursen um 7.30 Sonntagmorgen – fast 40 bei Sara Campbell zum Kundalini und genauso viele bei Mike Filla zum Ashtanga! – könnte man meinen, die Party wäre nicht so dolle… Wir meinen Apnoetaucher sind einfach fit und wissen das Leben zu genießen!

In diesem Sinne, sehen wir uns nächstes Jahr in Nordhausen am und im Sundhäusersee
vom 24.-26. Juni 2016, wieder.

FOTOGALLAERY 2015

Fotos von: Julian Mühlenhaus, Erhard Schulz, Kerstin Meyer

Hier findet Ihr einige Eindrücke vom tollen Apnoe Happening 2015. Unterwasser-Impressionen vom “Chinesischen Glückstor”, den vielen Workshops und Vorträgen, der Tombola und der Party, sowie Fotos rund um`s Happening.

Da wir auf dieser Seite leider nur ein paar Impressionen zeigen können, findet Ihr in den nächsten Tagen alle Bilder in der ausführlichen Gallery unter diesem Link: http://gallery.apnoe-happening.eu

Unsere Fotografen bieten Euch dieses Jahr die Möglichkeit, Bilder vom Happening, bei Ihnen zu bestellen. Folgendes bieten Euch Julian, Erhard und Kerstin an:

JULIAN MÜHLENHAUS

Die Bilder von Julian Mühlenhaus Bilder sind unter: www.julian-muehlenhaus.de/ah2015/ zu finden. Hier können die Bilder angeklickt und in einer Auflösung von 1,5 Mio Pixel mit Wasserzeichen für private, nicht kommerzielle Zwecke kostenlos heruntergeladen werden. (Auf die Vorschau klicken, dann Rechtsklick auf das Bild und speichern). Für Bilder ohne Wasserzeichen bzw. in voller Auflösung bitte eine email an mich senden: mail@julian-muehlenhaus.de

• Bild ohne Wasserzeichen (mit 1,5 Mio Pixel) 4,99 €
• Bild in voller Auflösung (>12 Mio Pixel) ohne Wasserzeichen (auch für großen Ausdruck) 19,99 €
• Bei mehreren Bildern mache ich gerne ein passendes Angebot.

Als Anbieter für großformatige Ausdrucke auf Leinwand, Alu-Dibond etc. empfiehlt Julian Saal-Digital.

ERHARD SCHULZ

Erhard Schulz bietet seine Bilder als erstklassige Poster an. Als Druckfachmann verfügt er über einen erstklassigen 8-Farbendrucker. Mit ihm erstellt er Fotodrucke und Poster, die in ihrer Brillianz und Qualität über denen der Massenposter-Hersteller liegen.
Format: bis DIN A2 oder Panoramen von ca. 43 cm Höhe und mehreren Metern Länge.
Material: hochwertiger seidenmatter Fotokarton 300g/m2.
Rahmen: Wenn gewünscht mit einem weißen oder blauem Rahmen.

Die Fotos können von Erhard sein oder von jemanden anderen. Ob die Datenmenge für größere Formate reicht, überprüft Erhard natürlich für Euch vorher.

Preisbeispiele:
DIN A3 (29,7 x 42cm) = 10 Euro zzgl. Verpackung und Versand.
DIN A2 (42 x 59,4 cm) = 16 Euro zzgl. Verpackung und Versand.
Andere Formate auf Anfrage.

Als Anbieter für silbermatt eloxierten Alu-Schienen empfiehlt Erhard ORSKOV.

KERSTIN MEYER

Falls jemand von Euch ein Bild von Kerstin Meyer kaufen möchte, schreibt bitte eine E-Mail an: 2015@apnoehappening.de

Close
Go top